Freitag, 20. Januar 2017

Ostereier aus Beton

Hallo Ihr Lieben,

Frost, Schnee, Kälte die Weihnachtsdeko ist abgebaut nun wird es Zeit sich Gedanken über die erste Frühlings und Osterdeko zu machen. 
Für mich ist Ostern ohne Ostereier schlichtweg unvorstellbar....
...wie Weihnachten ohne Christbaumkugel.
 Die Ostereier aus Beton lassen sich dann auch später zwischen die ersten Frühlingsboten auf Balkon, Terrasse und Garten dekorieren.
Für das erste habe ich meine Ostereier mit Tillandsien dekoriert.

Kreative Grüße
Eure Beate







Die Anleitung für die Betonsockel findet Ihr unter dem Post Knetbeton 2




Diese Materialien habe ich verwendet.
Rayher Kreativ-Beton, Acrylosterei, Pinsel, Tesafilm, Schmuckdraht und Naturkordeln.


Ich habe mit einer Zange  ein kleines Loch in das Acrylosterei geschnitten.
Tipp Alternativ bietet Rayher eine Kerzengießform an oder bei VBS habe ich Acrylostereier mit Öffnung gesehen.


Acrylosterei von innen einölen, Tesafilm um das Osterei kleben, das Ei auf ein Gefäß positionieren, Beton mit Wasser mischen und mit Hilfe eines Trichters in das Ei füllen.


Nach 24 Stunden das Betonei aus der Form nehmen.
Die Naht kann jetzt noch mit Hilfe eines Messers entfernt werden.
Das Betonei weitere 48 Stunden trocknen lassen.
Ich habe das Betonei noch mit Kordeln und Draht dekoriert.
Dazu habe ich mit einer Heißklebepistole erst die Kordel auf das Ei geklebt und anschließend den breiten Draht auf die Kordel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen