DIY Flower Power Blumenkranz

- Werbung/Affiliate Links -


Es ist Juli, die Tage werden schon wieder kürzer und die Natur zeigt sich von seiner schönsten Seite.
Dahlien, Gladiolen, Hortensien und die ersten Fruchtstände wachsen explosionsartig und sind meine Inspiration für das heutige DIY meiner sommerlichen Tischdekoration.
Ich liebe die satten Farben gemixt mit vielen unterschiedlichen Grüntönen. 
Meine Blumen und das grüne Beiwerk/Laub/Früchte habe ich vom Blumenfeld und am Wegesrand gepflückt, das weckt Kindheitserinnerungen und ein kleiner Spaziergang entspannt.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei meinem Sommer DIY
Eure Beate

Wenn Ihr Lust habt über neue Projekte informiert zu werden, 
dann folgt mir hier auf Instagram










Den Blütenkranz habe ich in einen Frischblumen-Steckschaumring arrangiert. 
Diese Art Blumen zu arrangieren hat viele Vorteile, zu einem halten die Blumen sehr gut und können auch nach dem Verwelken ausgetauscht werden. 
Das grüne Beiwerk hält über Wochen und die Dahlien, Gladiolen und Hortensien können nach Belieben einige Male ausgetauscht werden. 
Damit der Steckschaumring die Blumen gut mit Wasser versorgen kann, besprühe ich diesen alle 2-3 Tage. 



So geht`s

- Frischblumen-Steckschaumring in ein Wasserbad legen. Ich habe meinen Steckring komplett in ein Waschbecken gelegt. Nicht in das Wasser drücken, der Schwamm saugt sich von alleine voll.

- Einen äußeren Blätterkranz stecken.


 - Anschließend große Blüten stecken, so werden farbliche Akzente und ein großer Teil der Steckmasse abgedeckt.




 - Langstielige Blüten wie Gladiolen lassen sich perfekt teilen und ergeben viele Einzelblüten.


 - Gladiolenblüten seitlich und die Gladiolenspitzen mittig in den Kranzkörper stecken.



 - Zum Abdecken der noch sichtbaren Steckmasse habe ich hier ein Teil vom Laub entfernt, da der Kranz sonst sehr unruhig wirkt.


 - Die noch sichtbare Steckmasse mit Beeren und grünen Beiwerk/Laub abdecken.



 -  Äpfel auf einen Zahnstocher stecken und dekorieren.



 - Hier noch ein kleiner Tipp 
- Generell sollten die Blumen schräg angeschnitten werden, aber nicht ausgefranst wie die rechte Blüte im Bild. Zu einem lassen sich Blumen so nicht gut verarbeiten und die Blume kann Wasser sehr schlecht aufnehmen.
- Die Stecktiefe sollte in der Frischblumensteckmasse mindestens 1cm betragen. 
- Es kann schräg, gerade und in alle Richtungen gesteckt werden.



  - Zum Schluss mit knospigen und kleinen Blüten farbliche Akzente setzen. Hierbei sollte für die natürliche Wirkung die Knospen ein Stück über den großen Blüten arrangiert werden.



Kommentare

Beliebte Posts